21. März 2015

Frühlingserwachen, aber bitte sofort!

Leebe Lüd,
endlich ist es soweit! Wir hatten Freitag den kalendarischen Frühlingsanfang. Aber was ist passiert? Als ich mich heute morgen auf den Weg nach Münster gemacht habe um eines der Module meine Fortbildung zur EVA zu bestreiten kam ich mir eher vor als wäre ich mitten im Herbst. Mein Auto zeigte "Glatteiswarnung" und es schütte wie aus Küben. Das reinste grau in grau, naja für ne Fortbildung eigentlich das passende Wetter. Aber in mir lechzt es nach Sonnenschein, bunte blühenden Blumen und in Grün und Blüte schießende Bäume. Und Ihr? Vermisst Ihr nicht auch das Erwachen der Natur? Ich brauch jetzt ne volle Dosis Frühling, wenn es auch nur aus der Fotokiste der letzten Jahre.


























Auf Instagram hab ich zwar schon Kirschblüten gesehen, aber bei uns ist die Natur noch weit davon entfernt. Selbst die Weidenkätzchen sind noch nicht herausgekommen, diese süßen weichen kleinen Dinger... hach!

Vergissmeinnicht, wenn die Vergissmeinnicht sehe muss ich immer an meine Oma denken. Die hat mir früher immer die Geschichte vom Vergissmeinnicht erzählt. Das Vergissmeinnicht ist eine meiner Lieblingsblumen.

Vielleicht kann ich mit der wunderbaren Narzissenblütesonne auch die richtige Sonne hervor locken?!?!
Ich wünsche uns allen einen sonnigen Sonntag!

15. März 2015

Neues Heim, Glück kehrein!

Leebe Lüd,
seit herzlich willkommen in meinem neuen/alten Heim!












Ich habe lange überlegt, wohin mich der Blogweg führen soll. Nach dem Seminar im Oktober war ich mit meinem Filolle-Blog nicht mehr so wirklich glücklich. Ich hatte sogar schon damit begonnen einen völlig neuen Blog zu erstellen. Mir spukten seit dem Seminar so viele Ideen und Projekte im Kopf herum und ich dachte ich könnte ihnen mit dem alten Blog nicht so ganz gerecht werden oder besser gesagt es nicht in Einklang bringen.

Worum geht's in dem alten-runderneuertem Blog?
Ersteinmal ist es kein "eigenwilliger Mikrokosmos" mehr, sondern wie schon aus dem Titel hervorgeht dreht es sich um Geschichten/Anekdoten und selbstgemachten Tüddelkram.  
Um buntgemischtes aus der Küche, aus der Bastel- und Handarbeitsecke, aus meiner Heimat und natürlich auch ein Stück aus meinem Leben und dem von Frau Lolle. 






















Die Liste "101 in 1001" ist komplett gestrichen, obwohl unter auf der Seite derzeit immer noch der Countdown läuft. Der dient mir als Mahnung und gleichzeitig  auch Ansporn! Denn ich erarbeite mir momentan eine neue Liste, die dann auch schaffbar sein soll! Der ein oder anderen Punkt wird sich sicherlich auch auf der neuen Liste wiederfinden.

Eines meiner neuen geplanten Projekte ist es Ostwestfalen zu Erkunden und Euch interessante Ort zu zeigen, die ich teilweise vorher auch selbst noch nicht besucht habe. Auch in meiner Heimatstadt Bielefeld gibt es einige schöne Ecken, die es mehr als Wert sind erwähnt zu werden. Und ja, es gibt Bielefeld!!! Im letzten Jahr kurzzeitig unter "Liebefeld" bekannt geworden oder auch einfach nur die "Puddingstadt", weil ja bekanntlich die Familie Oetker hier mit ihrem weltweiten Erfolgszug begonnen hat. In der Bielefelderinnenstadt riecht es sehr häufig nach Vanillepudding, wie ich finde und vom Ostwestfalendamm aus kann man die Firma Oetker sogar sehen und den riesigen Vanillepudding, der hinter der noch riesigeren Glasfront steht. Oh man, jetzt bekomm ich doch glatt Hunger auf...
... na klar Vanillepudding!!!
Ich werde mich jetzt in meine Küche begeben und mein Vanillepuddingverlangen stillen. Aber natürlich mit selbstgemachten Vanillepudding, so wie ihn meine Oma immer gemacht hat.

Ich wünsche Euch eine angenehmen Sonntagabend!

10. November 2014

Wahnsinnsform


Einen wunderschönen Wochenstart!

Kennt ihr das? Es gibt tatsächlich Personen, die sind ständig am Meckern, alles Scheiße, immer nur das Gleiche, nicht mal was Neues.

Aaaaaber wenn dann mal was Neues ansteht oder aber eine klitzekleine Änderung im grauen Alltag ansteht und man muss sich dadurch eventuell auch selbst etwas ändern. Dann heißt es gleich wieder so ne Scheiße! Das ist doch alles Mist, früher war das viiiiiel besser.

Sorry, wie kann man so jemanden denn noch helfen. Der ist doch wie der gute Albert Einstein so schön festgestellt hat vom Wahnsinn besessen, oder? Ach, da fällt mir ein anderes sehr schönes Motto ein, welches ich in Form von Karte und Poster in meinem Goody-Bag vom Blog-Workshop hatte.

"Du musst Dein Ändern leben!"

In diesem Sinne eine abwechslungsreiche Woche!

3. November 2014

Der Knopf der Knöpfe


Kennt Ihr Euren Humorknopf?

Also ich kann da nen Liedchen von singen. Immer wenn es bei der Arbeit sehr voll und stressig ist, werde ich komischerweise lustig oder besser gesagt albern. Naja, nicht immer. Manchmal fehlt es auch mir an ausreichendem Humor und dann bin ich auch genervt. Aber ich versuche stets mir meinen Humor zu bewahren. Situationsbedingt kann man teilweise auch nicht anderes als einfach drüber zu lachen oder es milde ausgerückt zu belächeln. Ich kann nur jedem empfehlen nicht alle und alles zu ernst und persönlich zu sehen, sondern einfach mal versuchen eine humorvolle Alternative zu suchen. Ich weiß, das kann nicht immer klappen. Das klappt bei mir auch nicht immer, aber es hilft ungemein im stressigen und nervenden Alltagssituationen. Ändern kann man die nämlich meistens eh nicht, aber dafür kann man drüber lachen.

Ich wünsche Euch einen angenehmen Wochenstart und eine fröhliche Woche!

1. November 2014

Zweifel aus, Mut an oder wie man sich glücklich bloggt



*Ziiiiisch*

*glug, glug glug*

Aaaaah, da kommen Erinnerung hoch und es zaubert mir ein lächeln ins Gesicht. Ihr fragt Euch sicher, was ich gerade mache. Ich sitze vorm PC und trinke eine "Ruhrpott Kohla". Die gab es letzte Woche Samstag als Begrüßungsgeschenk von Juli, die seit neuestem Blog-Workshops unter dem Namen Blogpotential anbietet. Dazu befand sich an jedem Platz ein lecker selbstgebackener Apfel-Zimt-Muffin mit Sesam von der lieben Berit. Dem Muffin konnte ich allerdings nicht wiederstehen und habe ihn direkt an Ort und Stelle vernascht. Wie ich Euch berichtet habe, hatte ich das große Glück den letzten Platz in diesem Workshop zu ergattern!


So fuhr ich Samstagmorgen ganz früh los zur wunderschönen Eisdiele "I am love" in Bochum. Wo ab 10 Uhr der Spaß beginnen sollte. Leider habe ich die Begrüßung und ersten 10 Minuten des Workshops verpasst, weil ich auf der A40 im Stau steckte. Ärgerlich!

Zu Anfang wurden wir nach unserem "Why" gefragt,. Also aus welchem Grund wir begonnen haben unseren Blog zu schreiben. Wir erfuhren wie wichtig es ist seine Mannschaft aufzustellen. Aber eigentlich will ich gar nicht zuviel verraten. Juli hat ihre Premiere ganz wunderbar gemeistert und mit sehr viel Witz und Charme die Grundlagen des Bloggens erklärt. Die Zeit bis zur ersten kleinen Pause verging wie im Flug...




Fee war als special Guest für das Thema "Grundlagen der Blogfotografie" am Start und hat die wichtigsten Basics in kürzester Zeit super verständlich vermittelt. Was man so alles aus ner Kamera herausholen kann, wenn man sich etwas besser mit der Materie befasst und beim knipsen auch einfach mal die Perspektive wechselt, WAHNSINN!!!



Zum Mittag gab es ein super leckeres Kürbis-Maronen-Süppchen und einen mediterranen Nudelsalat mit einer getrockneten Tomatenpaste. Leckileckilecki!
Flott ging es danach weiter mit dem nächsten Block des Seminars. Wir lernten näheres über den Google-Gott, SEO und Blogflanken. Ja nee, is klar; werden jetzt sicher einige sagen. War aber so!!! Um das ganze wirklich verstehen zu können kann ich Euch nur empfehlen auch so einen Workshop zu besuchen.
Weil das aber so viel an Infos war, gab es zum Kaffee ein kurzes Päuschen mit Spaß in Backe und 2 Kugeln von dem Hammereis! Milchreis Zimt mit echtem Reis!!! oder Teheran mit Safran, Rose und Pistazie!!! Himmel, wer denkt sich solche Sorten aus? Im "I am love" fühlte ich mich wie im riesengroßen Eishimmel.



Der Tag verging einfach ratzfatz und es war super schnell halb sieben und wir wechselten die Lokalität in Richtung Bochumer-Berdmudadreieck. In der Taverne Avil im Luisenhof war für alle ein Tisch bestellt und dann hieß es quatschen, essen und ein Glückslos zu ziehen. Es war ein rund um gelungener Tag, mit vielen total netten Leuten, noch viel mehr wichtigen Infos und der Erkenntnis "Zweifel aus. Mut an."!!!


Ich hatte ja schon einige Zweifel, ob ich da wirklich hin passe und ob nicht alle anderen die absoluten Blogprofis sind. Aber ich wurde eines besseren belehrt, rundherum waren alle super sympathisch, offen, aufgeschlossen und ich hatte das Gefühl, dass wir gleich eine gute Gemeinschaft waren.

An dieser Stelle möchte ich mich noch mal ganz herzlich bei allen bedanken!
Bei Juli und Fee für das übermitteln so vieler wichtiger und vor allem nützlicher Dinge rund ums Bloggen und Fotografieren! Das habt ihr beiden total super gemacht!!!
Der rechten Hand Berit und der linken Hand Nika, die hilfreich dem ganzen zur Seite standen!
Und natürlich meinen Workshop-Bloggerkolleginnen Katti, Laura, Franziska, Janina, Meline, Kristina, Tine, Uta, Melanie, Michaela, Nabilar (ohne Blog), Andrea, Fleur, Monika, Stephanie (ohne Blog), Zizy, Catinka und nochmal einmal Andrea, ihr seit fantastisch! Ich hoffe wir bleiben weiterhin über die ein oder andere Plattform in Kontakt.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...